Bademode 2016 – Was sollen wir am Strand tragen?

Die Bademode 2016: Es wird heiß!

Noch hat uns die Kälte fest im Griff. Doch mit großen Schritten bewegen wir uns Richtung Sommer entgegen. Er wird kommen – und mit ihm die steigenden Temperaturen. Warum also nicht jetzt schon mal einen Blick auf die Bademode und die zugehörigen Trends werfen? Wir haben uns die Bademode-Trends für dieses Jahr angeschaut und so viel sei gesagt: Die Badesaison wird heiß!

Das Motto der Bademode diesen Jahres: Weniger (Stoff) ist mehr

Die Bademode 2016 setzt durchweg auf extravagante Schnitte. Eine konkrete Trendfarbe gibt es dabei nicht. Prinzipiell können Sie alles kombinieren, was Sie möchten und Ihrer Fantasie dabei freien Lauf lassen. Der wesentliche Unterschied zum Vorjahr besteht darin, dass die Badeanzüge und auch Bikinis noch figurbetonter werden. Ganz nach dem Motto: Weniger (Stoff) ist mehr. So sind Bandeau-Bikinis und Triangel-Tops, sowie Höschen zum Schnüren voll angesagt. Für diese Art von Mode sollte man aber definitiv eine gute Figur haben. Andernfalls schaut man sich lieber die Monokinis und Badeanzüge an, die heuer ebenfalls total „in“ sind. Besonders mit freiem Rücken und ausgefallenen Prints reihen sie sich in die Bademode ein. Insgesamt gilt: Erlaubt ist alles, was gefällt. Als besonders trendy gelten aber nach wie vor Muster, Glanz-Accessoires und ausgefallene Häkel-Designs.

Doch es ist nicht allein die Bademode…

Denn wie schon im Jahr zuvor gilt es, diese mit besonderen Accessoires zu ergänzen. Mit passenden Ketten, Hüten oder großen Sonnenbrillen können Sie dabei nicht viel falsch machen. Trauen Sie sich zu experimentieren und finden Sie so Ihren persönlichen Stil für die Bademode 2016.